BOWENTECHNIK für Pferde

 

Sowohl Pferde als auch Hunde, Katzen und andere Kleintiere sprechen besonders gut auf die BOWEN Technik an. Bereits wenn sich der Therapeut nähert, spüren sie seine helfende Absicht und lassen sich gerne diese Impulse setzen.
Mit etwas Erfahrung kann man an Hand der Reaktionen, die das Tier zeigt, oft schneller als beim Menschen die Problemzone eingrenzen und gezielt behandeln.
Sie zeigen auch sehr gut an, wann sie genug Impulse erhalten haben und der Körper im Moment ausreichend zu tun hat (Schläfrigkeit, Schwitzen, Ausweichen der Griffe…).
Eine Tierbehandlung ist für mich immer eine Kommunikation auf besondere Art und Weise und ein Erlebnis für sich……
Pferde- und Kleintierbehandlungen unterscheiden sich nicht im Wesentlichen.

 

 

 

BOWTECH  bewegt
auch Ihr Pferd

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leidet Ihr Pferd an einem oder mehreren der folgenden Symptome?

  • Ungeklärte Verschlechterung der Leistung

  • Unerklärliche Widersetzlichkeit

  • Reizbarkeit

  • Ungleiche Muskelentwicklung bzw. ungleicher Muskelabbau

  • Ungleiche Hufabnützung, Nachschleifen der hinteren Extremitäten

  • Steifheit an einem Zügel

  • Zeitweise oder unbegründete Lahmheit

  • Unreiner Gang

  • Schmerzhafter oder kalter Rücken

  • Geschwollene Beine

  • Ungleichgewicht im Lymphsystem oder Milchsäurehaushalt

 

In solchen Fällen könnte hier BOWEN für PFERDE durchaus helfen!

 

Pferde sind Athleten und wie Menschen unterliegen sie Stress und Belastung. Dies kann Probleme schaffen, die sich in physischen Symptomen ausdrücken. BOWEN für Pferde lindert diese durch Ausbalancieren und Neuausrichten der verschiedenen Körpersysteme.

 

Was Sie vor einer Behandlung beachten sollten:

  • 4 Tage vor und bis 4 Tage nach einer Behandlung das Pferd nicht gegen Grippe oder Wundstarrkrampf impfen.

  • Entwurmen Sie Ihr Pferd nicht innerhalb 4 Tage vor und bis 4 Tage nach einer Behandlung.

  • Lassen Sie das Pferd bis 4 Tage nach der Behandlung nicht beschlagen.

  • Zähne feilen oder sonstige Zahnbehandlungen sollten vor oder erst 1 Woche nach der Behandlung erfolgen.

 

BOWTECH für PFERDE alleine ersetzt keine tierärztliche Behandlung, unterstützt aber jede andere Therapie.

 

Wie läuft eine BOWENTECHNIK Behandlung an PFERDEN ab?

 

Hinweis: Es wird empfohlen, die Behandlung auch mit dem Tierarzt abzusprechen.
Jede Behandlung beginnt mit einer gründlichen visuellen Beurteilung des Pferdes und einfachen manuellen Tests, um den Zustand von Muskeln, Skelett und Nerven des Pferdes zu beurteilen. Gleichzeitig wird eine genaue Fallgeschichte aufgenommen.
Eine BOWTECH Behandlung dauert normalerweise etwas mehr als eine Stunde, während der eine Serie von „Griffen“ an verschiedenen Teilen des Pferdekörpers durchgeführt wird. Kurze Pausen zwischen jeder Griffreihe ermöglichen es dem Pferd, sich zu entspannen und die Behandlung zu integrieren. Dabei werden fortlaufend die Reaktionen des Pferdes beobachtet.
Die Erstbehandlung besteht idealer Weise aus einem 3er-Block, mit einer Woche Abstand zwischen den Behandlungen. Diese Abstände hängen im einzelnen Fall jedoch von der individuellen Beurteilung des Pferdes durch den behandelnden Practitioner ab und werden von diesem festgelegt.
Das Pferd sollte innerhalb dieser drei Behandlungen sichtbare Zeichen der Verbesserung zeigen. Abhängig von der Dauer oder wie problematisch die Verletzung des Pferdes ist, können auch weitere Behandlungen notwendig sein. Alle Pferde sind Individuen und benötigen ihren eigenen, typischen Behandlungsverlauf. BOWTECH ist auch eine ideale regelmäßige Trainingsunterstützung bei Leistungspferden, um das Tier dauerhaft beweglich und ausgeglichen zu halten und gröberen Verletzungen vorzubeugen.

Copyright © 2011 bowen-balance.at, powered by wordpress, theme from amazingwordpressthemes.com